Matthias Wegehaupt

 

Termine 2018 - Einzelausstellungen

 

Als mich Anfang des Jahres Frau Schubert, die Galeristin der Galerie Refugium, besuchte, entstand ihre Idee für diese Ausstellung. Die kleinen Formate der fliegenden, flatternden beschriebenen und leeren Blätter hatten sie überzeugt. Aber wir brauchen auch große Formate, sagte sie. Ein Grund mehr für mich, diese zu realisieren. Hier sind sie nun, Bilder von 2018. DER WIND UND DIE STILLE


Die Landschaft, die unbeseelte Natur im Gegensatz zum menschengemachten beschriebenen oder noch weißen Papierblatt. Geist, der sich in diesem flatternden Zeichen zeigt, oder nicht zeigt. Das interessante Thema.
Zu verschiedenen Zeiten hatte ich schon Schrift und Buchstaben in Bildern verwendet. Da gab es auch variantenreich Blätter der Worte OSSI und WESSI: Überlagerungen, Auslöschungen, verblassende Wörter, Verwandlungen. Nichts von diesen einstigen Versuchen, zu denen auch Blätter mit ganzen Texten in Spiegelschrift gehörten, ist hier zu sehen. Wir beschränken uns ausschließlich auf das letzte halbe Jahr.
Diese Leinwände sind oft Bilder vom Meer in Ufernähe. Derartige Bilder, in denen der Meeresgrund, die Farbe des Sandes oder der Steine also, die Farbe des flachen Wassers bestimmt, gibt es schon seit längerem bei mir ... nun aber schwimmt ein verwandeltes versinkendes Blatt auf der Oberfläche. Andere Seiten fliegen vom Wind getrieben darüber hinweg. Fliegende Blätter, Blätter die unterwegs sind, werden zum Zeichen.
Die Nachricht von Vorgestern, die im Ufersand vergeht. Wirbelndes, Haltloses, das der Wind verweht. Wie die Herbstblätter der Buchen, die vom Westwind hinaus auf Meer getrieben werden, sind unsere Gedanken, die kein Gewicht haben. Von banalen Interessen verwirrtes Denken, eine existenzielle Gefährdung.
Dialektik in der Kunst? Die Stimme und die Gegenstimme vereint in anderem neuen Bild? Das wäre gut.


Die Ausstellung im Museum Wolgast, die am 30. März eröffnet wird, hat eine andere Thematik, als die Zinnowitzer Ausstellung. WALD  FLUT  ZUVERSICHT heißt es dort. Es werden also Bilder vom Wald, von der vernichtenden Flut und der Zuversicht zu sehen sein, denn, was auch an Bedrohlichem am Horizont sichtbar wird: Es wird weitergehen mit uns Menschen.


Im Kunstraum Testorf im Juni / Juli zeigt Ulrich Rudolph dann meine Bilder von der Flut und dem Paar, das sich trotz alledem umarmt.


Im Kunstpavillon Heringsdorf folgt im Oktober meine letzte Ausstellung dieses Jahres. Dort werde ich an einem Nachmittag auch neue Texte lesen. Denn manches gehört nicht auf die Fläche der Leinwand, sondern unter Buchdeckel.

 

   

20. März

bis 16. Mai 2018

                                          

DER WIND UND DIE STILLE

 

Galerie Refugium

Dünenstraße 34

17454 Zinnowitz

 

Eröffnung:

20. März 2018 um 17 Uhr

 

Es wird der aktuell von der Galerie produzierte Film "Der Wind und die Stille" über das künstlerische Wirken von Matthias Wegehaupt gezeigt.

 

Öffnungszeiten:

bis 26. März:

Freitag - Samstag: 11.00 - 17.00 Uhr

ab 27. März:

Freitag - Sonntag14.00 Uhr – 18.00 Uhr

 

 

30. März

bis 27. Mai 2018

WALD FLUT ZUVERSICHT

 

Museum Wolgast

Kaffeemühle

 

Eröffnung:

30. März 2018 um 15 Uhr

 

Öffnungszeiten:

Dienstag - Freitag: 11.00 Uhr - 18.00 Uhr

Samstag und Sonntag: 11.00 Uhr -16.00 Uhr

 

 

23. Juni

bis 5. August 2018 

KUNSTRAUM TESTORF
Ulrich Rudolph
Kastanienallee 5
19246 Testorf/Zarrentin am Schaalsee

Tel.: 038851 33466
mobil: 0163 4391512 

 

Eröffnung:

23. Juni 2018 um 17 Uhr

 

Öffnungszeiten:
Am Eröffnungstag der Ausstellungen und am ersten Sonntag danach 14–18 Uhr

sowie

gern täglich während der angegebenen Ausstellungszeiträume nach telefonischer Voranmeldung bzw. Vereinbarung

 

 

29. September

bis 4. November 2018

 

 

 

 

 

 

 


"WIND UND SCHWARZE HIMMEL"

 

KUNSTPAVILLON HERINGSDORF

17424 Heringsdorf/Usedom
Promenade am Rosengarten

 

Eröffnung:

29. September 2018 um 17 Uhr

3. Oktober 2018

um 16.00 Uhr

Lesung:

 

"AUF DER SUCHE NACH DEM BILD DER ZEIT"

 

Matthias Wegehaupt liest Texte aus einem noch unveröffentlichten Roman

 

 

15. September -

7. Oktober 2018

 4. Ückeritzer Kunstausstellung

Oskar Manigk - Matthias Wegehaupt

 

Haus des Gastes, Ückeritz

 

Künstlergespräch

in Zusammenhang mit der landesweiten Schau KUNST HEUTE

7. Oktober um 16 Uhr, Haus des Gastes